WASTRA-PLAN

Ihre Idee ist unser Plan

Aktuell

Im Juni 2017 erfolgte der Baustart zu einer weiteren, sehr umfangreichen Baumaßnahme am Lohmer Hang.
Zur Versorgung des Hafens und als Rettungsweg wird eine Straßenanbindung errichtet.
In diesem Zusammenhang ist der oberhalb gelegene Hangbereich dauerhaft zu sichern,
Dies erfolgt, in der bereits im 1. Bauabschnitt bewährten Bauweise, mittels Erdbetonstützkörpern und Entwässerungsrigolen.
Die Planung wurde durch WASTRA-PLAN in sehr enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Johannes Feuerbach vom Büro geo-international aus Mainz erarbeitet.
Die bauliche Umsetzung erfolgt durch das Unternehmen SIDLA & Schönberger aus Bayern in Zusammenarbeit mit der SAW GmbH aus Sagard.
Das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Gemeinde Lohme investiert in die Sicherheit der Einwohner und Gäste von Lohme über 2 Millionen €.

www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Absturzgefaehrdeter-Hang-auf-Ruegen-saniert,nordmagazin43766.html
Heute möchten wir Ihnen ganz offiziell unser neues LOGO präsentieren.

An dem Bewährten und Erfolgreichen unserer Arbeit wollen wir selbstverständlich festhalten, aber auch Mut für Neues aufbringen. Mit Beginn des 26. Jahres unseres Bestehens war es an der Zeit, auch unser Äußeres aufzufrischen. Mit dem LOGO beginnen wir heute. Unsere neue Homepage wird demnächst folgen. Seien Sie gespannt!
Bauabnahme FNO "Wokrent-Jürgenshagen" M 52-3 Brücke über die Tessenitz am 04.11.2016

Das Bauwerk wurde als Rahmen-Betonteilbauwerk mit Wandstärken von 25 cm aus C35/45 hergestellt. Es hat eine lichte Weite von 3,00 m und eine lichte Höhe von 1,75 m.
Am 23. September 2016 fand die Abnahme der Bauarbeiten zur Herstellung des Generationenparks "Kegel" in Mönchhagen statt.
Die Planung umfasste:
- den Wegebau für den Geh- und Rad-, sowie den Wirtschaftsweg
- den Einbau der Flächen- und Planumsentwässerung - den Einbau mehrerer Sport- und einem Spielgerät sowie weiterer Ausstattung
- den Einbau von Fallschutzbereichen mit Fallschutzsand
-den Einbau der Beleuchtung
Am 31.08.2015 fand in den Räumen der RGS der Bauanlauf für die Gemeinschaftsmaßnahme "Sanierung Bleicherstraße" in Rostock statt. Die Maßnahme umfasst die komplette Neugestaltung der Verkehrsanlagen mit Gehwegen, Parkplätzen und Baumstreifen zusammen mit einer hochwertigen Ausstattung. Im Vorfeld wird das alte Mischwasserkanalsystem entflochten. Dazu werden neue Regenwasser- und Schmutzwasserkanäle bis in Tiefen von 7,00 m verlegt. Eine Trinkwasserleitung wird erneuert. Eine Hauptgasleitung ist neu zu verlegen. Die Baumaßnahme wird bis Ende 2017 dauern. Die Arbeiten werden von der Fa. ASA-Bau GmbH ausgeführt. Unser Unternehmen ist mit der Planung als auch mit der Bauüberwachung und den Leistungen des SiGeKo beauftragt.
Am 16.10.2015 fand die Bauabnahme des Ländlichen Weges von Rakow nach Questin, 2. BA, und der Ortslage Questin statt. Baulänge insgesamt 1,8 km. Die Straße wurde auf 5,0 m Breite in Asphaltbauweise erneuert.
Auftraggeber: Teilnehmergemeinschaft des Flurneuordnungsverfahrens "Am Salzhaff"
Bauzeit: Ende August 2015 bis Mitte Oktober 2015
Baufirma: KEMNA Schwerin Tief- und Straßenbau GmbH
In feierllichem Rahmen fand am 08.06.2015 die Bauabnahme des Projektes "Renaturierung Osterwald" statt. Das nach PRECKER (1997) einzige wurzelechte Regenmoor M-Vs entstand in unmittelbarer Nähe zur Ostsee und wurde durch umfangreiche anthropogene Eingriffe gestört und teilweise entwässert.
Das Anlegen von mehr als 50 Stauanlagen innerhalb des Grabensystems im Osterwald bewirkt einen möglichst vollständigen Rückhalt des anfallenden Niederschlagswassers im Gebiet. Auf diese Weise werden die Voraussetzungen für einen erneuten Torfaufwuchs und perspektivisch einen positiven Einfluss auf das Klima geschaffen.
Durch die konstruktive Zusammenarbeit mit der beteiligten Gemeinde Zingst und dem Nationalparkamt konnte das Projekt in fünf Jahren erfolgreich abgeschlossen werden.
Unter den knapp 30 Gästen waren neben vielen Projektbeteiligten der Zingster Bürgermeister Andreas Kuhn (CDU), der Umwelt-Staatssekretär Dr. Peter Sanftleben, der Geschäftsführer der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern, Volker Bruns, und der Leiter des Nationalparkamtes Vorpommersche Boddenlandschaft, Gernot Haffner.
Mit der heutigen Abnahme (08.05.15) der Sanierungsmaßnahme "Schloßstraße" in Franzburg konnte nach 7-monatiger Bauzeit wieder eine Straßenbaumaßnahme innerhalb des Sanierungsgebietes Franzburg erfolgreich abgeschlossen werden. Damit setzen wir die nunmehr über 20-jährige Tradition unserer Arbeit zur Gestaltung von Verkehrsanlagen in historischen Kleinstädten von Mecklenburg-Vorpommern weiter fort.
Am 07.05.2015 fand die Bauabnahme für das Bauvorhaben "Sanierung MW-Sammler und TW-Leitungen / grundhafter Ausbau Verkehrsanlagen Paulstraße Rostock, 2. BA" mit dem Auftraggeber EURAWASSER Nord GmbH statt. Die Maßnahme umfasste die Sanierung der vorhandenen Mischwasserkanäle und Trinkwasserversorgungsleitungen in der Paulstraße im Abschnitt ab Hermannstraße bis zur Richard-Wagner-Straße.
Dipl.-Ing. Jochen Seeman geht in den Ruhestand

Zu einer feierlichen Verabschiedung mit ausgewählten Gästen lud die WASTRA-PLAN Ende Januar in die Räume in Rostock ein. Herr Jochen Seemann war als Gründungsmitglied und Gesellschafter sowie auch zeitweise als Geschäftsführer maßgeblich am Aufbau und am Erfolg der Firma beteiligt.
Am 21.11.2014 überreichte die Vorsitzende des VDI-Landesverbandes MV an Frau Danja Dochow den VDI-Studienpreis Mecklenburg-Vorpommern 2014. Sie befasste sich in Ihrer Masterarbeit "Numerische Modellierungen zur Erosionsstabilität der Restdüne Hüttelmoor" mit einer Umwelt-Problematik in unserer Region.

Foto und Text: VDI
Freiflächengestaltung "Alter Warnowarm"
Nach etwas mehr als einem Jahr Bauzeit konnte die Freiflächengestaltung "Alter Warnowarm" erfolgreich abgenommen und an die Stadt Rostock übergeben werden.
Mit der Realisierung dieser Maßnahme konnte das vormals unzugängliche Areal zu einem äußerst attraktiven Ort unmittelbar an der Warnow gestaltet werden und trägt nun seiner geschichtlichen Bedeutung als Ursprung von Rostock gebührend Rechnung. In diesem Zusammenhang wurde im Rahmen des Stadtrundganges am 24.06.2014 eine Bodentafel zum Geschichtsort "Petribleiche" durch den Oberbürgermeister enthüllt.
22.11.2013 Neubau eines Regenwassersammlers in Laage an der B 108
Am 22.11.2013 wurden planmäßig die Betonfertigteile der Sedimentationsanlage in die Baugrube eingesetzt. Die Verkehrsbehinderungen aufgrund der Vollsperrung der B 108 wurden durch die zügige und gut koordinierte Baudurchführung minimiert.
Die Sedimentationsanlage soll den Sandeintrag der Straßenentwässerung in den Pludderbach minimieren und trägt somit nachhaltig zum Gewässerschutz im Warnow-Einzugsgebiet bei.
18.11.2013







Fotos: LWB Rakow-Questin
Heute fand die fristgerechte Bauabnahme des Vorhabens "Ländlicher Wegebau Straße von Rakow nach Querstin" statt.
Auch der Ausbau des Seeweges in Pepelow konnte nach 6-wöchiger Bauzeit abgeschlossen werden.


Siehe dazu auch Aktuelles vom 17.09.2013 bzw. 30.09.2013!
30.09.2013
Heute war offizieller Bauanlauf für die Maßnahme "M 10-3 Ländlicher Wegebau Seeweg Pepelow" im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens "Am Salzhaff". Auf einer Länge von 458 m wird die vorhandene Betonstraße zertrümmert und mit einer Ausgleichsschicht und einer Deckschicht aus Asphalt befestigt.
Baufirma ist raida Straßenbau GmbH aus Satow.
17.09.2013
Verkehrsanlagen Kirchplatz Franzburg
Mit den Bauarbeiten, die die Fa. LTS Lilie aus Gnoien im Auftrag der BIG Städtebau GmbH und der Stadt Franzburg ausführt, geht es nun zügig voran. Nach umfangreichen Erdarbeiten, die unter strenger archäologischer Begleitung ausgeführt werden mussten, nehmen die Pflasteroberflächen langsam die Form der gestalterischen Planung an. Mitte Oktober sollen die Bauleistungen abgeschlossen sein und damit ein weiteres Stück der Stadtsanierung von Franzburg abgeschlossen werden.
17.09.2013
Baubeginn des 1. Bauabschnittes für den Ländlichen Wegebau "Straße von Rakow nach Questin" als Maßnahme M 10-1 im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens "Am Salzhaff". Hier erfolgt ein grundhafter Neubau der Straße in Asphaltbauweise von der Ortslage Rakow bis zur Gemeindegrenze Am Salzhaff / Alt Bukow auf einer Länge von 1.072 m durch die Fa. raida Straßenbau GmbH aus Satow.
10.09.2013 Freiflächengestaltung "Alter Warnowarm"
Nach Abbruch / Baufreimachung / Nassbaggerung werden zurzeit die konstruktiven, d.h. die sichtbar bleibenden Anlagen hergestellt.
Spundwandarbeiten und Gabionengründung sowie Gabionenherstellung sind derzeit Schwerpunkte.
Parallel dazu wird nach Abschluss der Pfahlgründungsarbeiten die Fuß- und Radwegbrücke über den Haargraben errichtet.
Den Abschluss bilden dann die Oberflächenbefestigungen, Wege einschließlich Aussichtsplattform mit entsprechender Ausstattung bis Jahresende 2013.

WASTRA-PLAN Quickinfo:

WASTRA-PLAN steht für Ingenieur- und Beratungsleistungen auf den Gebieten:

von der ersten Planidee bis zur Übergabe des Projektes - aus einer Hand.

Wichtige Links: